Spargel

Für viele Spargelfreunde kann die Ernte der begehrten Stangen gar nicht früh genug beginnen. Damit wir Ihnen so früh wie möglich wohlschmeckenden heimischen Spargel anbieten können, stellen wir die Spargeldämme teilweise unter Minitunnel. Wählen Sie weißen Spargel aus 7 Hofsortierungen.
Immer mehr Kunden schätzen auch den etwas würzigeren Grünspargel. Und wenn Sie Spargel nicht schälen möchten – macht nichts! Wir haben auch immer frisch geschälten. Für ganz eilige Genießer bieten wir Spargel in speziellen mikrowellengeeigneten Verkaufsschalen an.

Häufig werden wir gefragt, worin der Unterschied zwischen weißem und grünem Spargel besteht. Botanisch gesehen handelt es sich um die gleiche Pflanze. Der Unterschied liegt im Wesentlichen im Geschmack. Ausschlaggebend sind verschiedene Farbstoffe, sogenannte Anthocyane und Chlorophylle, die von Anbaumethode und Sorte abhängig sind.

Grünspargel wächst unter natürlicher Lichteinwirkung auf und bildet dadurch die bekannt grüne Farbe. Dies führt zu einem höheren Gehalt an wertgebenden Inhaltsstoffen und zu einem etwas würzigerem Geschmack. Grünspargel braucht auch nur im unteren Drittel geschält zu werden.

Beim weißen Spargel müssen Dämme über den Pflanzen aufgehäufelt werden, damit der Spross immer mit Erde bedeckt ist und weiß bleibt. Bekommt er Licht und Sauerstoff, verfärbt sich der Spargel zuerst violett und später grün.
Die Ernte ist sehr aufwendig. Jede Stange muss einzeln von Hand gestochen werden, bevor sie durch die Erde durchbricht.

Weißer Spargel ist besonders zart und aufgrund seines milden Geschmacks so beliebt. Weißer Spargel muss komplett geschält werden. Ungeschälter, frischer Spargel kann im Kühlschrank in einem feuchten Tuch eingeschlagen bis zu 4 Tagen problemlos aufbewahrt werden.